Bielefelder Frauenpreis

Der Bielefelder Frauenpreis wird vom Bund der Frauenvereine und der Neuen Westfälischen vergeben. Es werden Frauen nominiert, die sich für die Stadt und ihre Menschen engagieren.

Erstmalig wurde der Frauenpreise zum 800-jährigem Stadtjubiläum, 2014, ausgelobt. Die Gewinnerin erhält den Bielefeld-Ring, der von der Goldschmiedin Ingrid Holtmann kreiert wurde.

Eine Jury wählt die Preisträgerin aus.

Zweiter Bielefelder Frauenpreis geht an Rena Tangens
© Barbara Franke

Nominiert sind in diesem Jahr sechs Frauen

Hannelore Pfaff


Die Kämpferin
© Sarah Jonek

Christiane Heuwinkel


Botschafterin des Stummfilms
© Sarah Jonek

Angelika Claußen


Kämpferin gegen die Atomkraft
© Sarah Jonek

Mechthild Stockmeier


Anwältin, Mediatorin und ehrenamtlich engagiert
© Sarah Jonek

Ulrike Mund


Vorbeugung von sexualisierter Gewalt an Kindern
© Sarah Jonek

Brigitte Bender




©